Gartenbauverein Riedering

 

Mit dem Gartenbauverein nach Südtirol


Wenn auch die Wolken am Brenner bis zum Boden hingen, es gab nur ein paar Regen-tropfen zu Beginn unserer Wanderung von Neustift bis nach Klausen. Mit einem einhei-mischen Führer ging es mit interessanten Erklärungen auf alten Pfaden in die Keschtnwälder und gleich nach dem hervorragenden Mittagessen im Gasthaus ´Huber´ und einem Gläschen Wein ging es weiter zum Kloster Säben.


Auch dort gab es Erklärungen von unserem Führer, genauso wie in Klausen.

Eine kurze Strecke und auf der Hochebene über Brixen, mitten in den beeindruckenden Apfelplantagen, in denen gerade die Obsternte stattfand, verbrachten wir einen gemüt-lichen Abend im Hotel-Gasthof ´Langhof´.

Am nächsten Tag war schon um 8 Uhr Abfahrt, um den Zeitplan für die Fahrt zur Burg Juval einzuhalten, dem ersten Museum von Reinhold Messner, welche er in den Sommermonaten bewohnt. ´Religionen der Welt´ ist das Thema und in der romantischen Burg war einiges zu sehen und zu bestaunen.

Nach der Rückfahrt über die engen Kurven noch ein Einkauf von einheimischen Produkten - natürlich auch Keschtn - im Bauernladen und schon waren wir in Glurns im Vinschgau, ein kleiner Ort mit einer noch voll erhaltenen Stadtmauer. Es blieb genug Zeit für ein Mittagessen, ein italienisches Eis und einen Rundgang durch die alten Gassen.

Über den Reschensee, den Reschenpass, Innsbruck und Kufstein erreichten wir wieder Riedering, voll mit den Eindrücken einer erlebnisreichen, schönen Reise.