Neupflanzung der Kreuzwegstationen

Der Buchsbaumzünsler hat auch die Sträucher am Kreuzweg nicht verschont. Also hat Frau Dr. Seidel mit Thomas Pummerer vereinbart, mit Hilfe der Firmlinge und des Gartenbauvereins hier Abhilfe zu schaffen.

Thomas Pummerer hatte bereits an den ersten fünf Stationen Erde abgeladen und Blumenpflanzen bereitgestellt. So wurden die zehn Firmlinge in Zweiergruppen eingeteilt und mit Hilfe der Erwachsenen wurden die Buchse ausgegraben und die Kreuzwegstationen neu bepflanzt. Eine nicht ganz leichte Aufgabe, doch nun schaut es wieder gut aus. Frau Dr. Seidel hat noch Namensschilder vorbereitet und so kann man sehen, welche Firmlinge "ihre" Station pflegen und betreuen.

 




 































Hier haben die Jugendlichen im Wald entsorgte Instrumente als Deko gefunden und präsentieren sie mit Freude.